Seite auswählen

Röbi Koller unterwegs: Auf einen Schwatz mit Robert Indermaur

Röbi Koller unterwegs: Auf einen Schwatz mit Robert Indermaur

Robert Indermaur steht mit 73 Jahren immer noch täglich in seinem Atelier.
»Unser Gastspiel hier dauert nicht ewig« Man kennt Robert Indermaurs Bilder und Skulpturen seit den 60er Jahren, er ist zweifellos einer der bekanntesten lebenden Bündner Künstler. Röbi Koller hat ihn im Domleschg besucht und wollte wissen, wie er arbeitet und was ihn antreibt.

Aufruf – Erzählen Sie uns Ihre Kennenlern-Geschichte

Aufruf – Erzählen Sie uns Ihre Kennenlern-Geschichte

Die Liebe schreibt ja bekanntlich die schönsten Geschichten und wer erinnert sich nicht gerne an die Zeiten zurück, als man sich noch ganz unvirtuell durch gemeinsame Freunde, auf der Arbeitsstelle oder im Ausgang kennenlernte. Haben Sie eine spannende, ungewöhnlich schöne oder originelle Kennenlern-Geschichte zu erzählen? Hat sich Amors Pfeil zuerst noch ein paar Runden verflogen, bis er endlich das Ziel traf? Oder haben Sie Ihren Partner oder Ihre Partnerin auf eine ganz andere, besondere Art und Weise kennengelernt? Auch wenn Sie womöglich heute kein Paar mehr sind, uns interessieren Ihre lustigen, romantischen oder kuriosen Kennenlern-Geschichten, die so nur das Leben schreiben kann. Haben Sie sogar noch irgendwo in einer Kommode verstaubte „Beweisfotos“? Schreiben Sie uns: redaktion@active-live.ch.

Anzeige

Anzeige

Ratgeber

«Er muss nicht wie George Clooney aussehen»

«Er muss nicht wie George Clooney aussehen»

Wenn die rosarote Brille den Blick nicht mehr verschleiert und in der Beziehung Konflikte und Kritik statt Geborgenheit und Wärme vorherrschen, kann die Liebe leicht versanden. Welche Warnsignale es gibt, dass die Beziehung in die falsche Richtung läuft, wie Paare wieder zueinanderfinden und ob Frauen aus anderen Gründen fremdgehen als Männer, erklärt der Paar- und Familientherapeut Henri Guttmann.

Wie man Vorsätze umsetzt, ohne dabei aufzugeben

Wie man Vorsätze umsetzt, ohne dabei aufzugeben

Die einen fassen sie, die andern lassen es von Anfang an bleiben. Und die meisten von denen, die tatsächlich gute Vorsätze gefasst haben, geben oftmals nach kurzer Zeit schon Forfait. Irgendeine Ausrede wird sich immer finden lassen. Wobei gerade die Vorsätze in der Silvesternacht – im leichten Champagnerschwindel beschwingt dahingesprochen – oftmals die am wenigsten nachhaltigen sind.

Ferien / Reisen

Velotour durch den Gemüsegarten der Schweiz

Velotour durch den Gemüsegarten der Schweiz

Das am Fuss des Juras gelegene Drei-Seen-Land bezaubert: mit seinen Gewässern, aber auch durch die Weinberge, die malerischen Dörfer und Städte. Die Region entschleunigt. Sie zieht Radfahrer an, Wanderer, Wassersportler, Naturliebhaber. Das Grosse Moos gilt mit seinen weiten Feldern als Gemüsegarten der Schweiz. Die Gegend ist eine Freizeitoase für Anhänger von sanftem Tourismus. Besonders empfehlenswert sind die zahlreichen Radrouten, welche sich für die ganze Familie eignen.

Anzeige

Essen / Trinken

Soulfood bei Schmuddelwetter

Soulfood bei Schmuddelwetter

Wenn das Wetter schlechter und die Tage kürzer werden, dann treibt es einen nicht so oft vor die Haustüre. Sondern eher auf die Couch – um ein Buch oder die Fernbedienung des TVs in die Hand zu nehmen. Und was ist hier oftmals der Begleiter?

Gewinnspiel

Anzeige

Anzeige

STOPP ALLER VERLOSUNGEN

STOPP ALLER VERLOSUNGEN

Aus aktuellem Anlass sind alle Verlosungen für Veranstaltungen gestoppt. Wir danken für Ihr Verständnis und wünschen Ihnen gute Gesundheit.

Natur

Machen Sie doch mal BLAU!

Machen Sie doch mal BLAU!

Die Farbe des Himmels und des Meeres ist von grenzenloser Faszination. Mit Sommerblumen in Blau bringen Sie romantische Stimmung in den Garten – oder für die blaue Stunde auf Balkon und Terrasse. Viele können im April direkt an Ort und Stelle ausgesät werden.

Frauen-Rundgang durch Zürich

Der Spaziergang folgt tendenziell entlang den alten Stadtmauern des Murer Stadtplans. Er beginnt am Stadelhofen und führt über Fraumünster und Weinplatz zur Peterhofstatt. Nach dem Lindenhof geht es mit dem Polybähnli weiter zu den Hochschulen und zum Kunsthaus – damit ist man schon fast wieder zurück am Stadelhofen.

Quallenstiche: Erste Hilfe bei Kontakt

Quallenstiche sind sehr schmerzhaft. Wer in Berührung mit einer Qualle kommt, erleidet meist eine Verletzung. Es gilt, Ruhe zu bewahren und nicht in Panik zu geraten. Auch wenn die Haut höllisch brennt, lässt sich der schlimmste Schmerz mit ein paar einfachen Verhaltensregeln rasch lindern.

Wird geladen

Anzeige